Baden-Württemberg
gegen Menschenfeindlichkeit
und Rechtsextremismus.

 

Distanzierungshilfen und Ausstiegsberatung

konex - Ausstiegsberatung

Logo des Kompetenzzentrum gegen Extremismus Baden-Württemberg
Logo des Kompetenzzentrum gegen Extremismus Baden-Württemberg

Gemäß dem Motto "Gemeinsam gegen Extremismus" bietet konex, das Kompetenzzentrum gegen Extremismus Baden-Württemberg (ehemals KPEBW), zusammen mit seinen Netzwerkpartnern Ausstiegsstiegsberatung im Bereich Islamismus und Rechtsextremismus an.

Konex koordiniert das landesweite Präventionsnetzwerk gegen Extremismus. Dem Präventationssnetzwerk gehören staatliche und nichtstaatliche Akteure aus der Primär-, Sekundär- und Tertiärprävention im Bereich des gewaltbereiten Extremismus, der Deradikalisierungsarbeit, aus der Arbeit im Bereich gruppenbezogene Menschenfeindlichkeit sowie weiteren relevanten Themengebieten im Bereich des gewaltbereiten Extremismus an.

Weitere Informationen

Kontakt

Tel. 0711/279-4556 
E-Mail: bkonex@remove-this.im.bwl.de

Fachstelle Extremismusdistanzierung

Die „Fachstelle Extremismusdistanzierung“ bei der LAG Mobile Jugendarbeit berät und qualifiziert Fachpersonen aus der Mobilen und Offenen Jugendarbeit, die junge Menschen bei der Distanzierung von der rechten Szene unterstützen. Die Fachstelle steht zudem beratend für Menschen, die in ihrer Arbeit Kontakt zu Jugendlichen mit rechtsextremen Einstellungen haben, zur Verfügung.

Kontakt

LAG Mobile Jugendarbeit/Streetwork Baden-Württemberg e. V.
Heilbronner Straße 180
70191 Stuttgart
Tel. 07 11 16 56 - 222
Mobil: 01 73 74 89 612
E-Mail: fex@remove-this.demokratiezentrum-bw.de