Baden-Württemberg
gegen Menschenfeindlichkeit
und Rechtsextremismus.

 

Zertifizierte Betzavta Trainer*innen-Ausbildung

Stabilität. Foto: Photo by Shane Rounce on unsplash.com
Stabilität. Foto: Photo by Shane Rounce on unsplash.com

Betzavta - Gesellschaftliches Zusammenleben gestalten


16.-20. September 2019

Landeszentrale für politische Bildung, Baden-Württemberg

Tagungszentrum Haus auf der Alb
Hanner Steige 1
72574 Bad Urach


 


23.-27. März 2020

Internationales Forum Burg Liebenzell e.V.

Burg Liebenzell 1
75378 Bad Liebenzell


"Miteinander" – die deutsche Übersetzung des hebräischen Wortes "Betzavta" – beschreibt den Inhalt dieses Programms zur Demokratie- und Friedensbildung sehr genau. Es geht um das Erleben, Erfühlen, Erlernen und Begreifen eines demokratischen Miteinanders in der Gesellschaft, das zu mehr Verständnis, besseren Konfliktregelungen und damit zu mehr Frieden führt. Durch zumeist spielerisch anmutende Aktivitäten werden in sehr eindrucksvoller Weise demokratische Prinzipien, Entscheidungsprozesse und "Powerrelations" erfahrbar gemacht. Die Methoden von Betzavta stellen die Lebenswelt und Individualität der Teilnehmenden sowie deren Zugehörigkeit zu Subgruppen und der Gesamtgruppe in den Mittelpunkt. Durch den erfahrungsorientierten Ansatz unterscheidet sich Betzavta von herkömmlichen Formen politischer Bildung und sorgt durch einen persönlichen und emotionalen Zugang für nachhaltiges Lernen. Betzavta wurde vom Jerusalemer ADAM-Institut als Konzept zur Demokratie- und Friedenserziehung entwickelt und wird in der schulischen und außerschulischen Bildungsarbeit wirkungsvoll eingesetzt.

Bei dieser Ausschreibung handelt es sich um die beiden Ausbildungswochen, die zur Erlangung des
Trainer*innen-Zertifikats plus Praxisphase absolviert werden müssen.

Veranstaltungsdaten

Ausbilder*innen:
Sabine Sommer und Jürgen Schlicher, Diversity Works

Leitung:
Claudia Möller, Leiterin Servicestelle Friedensbildung, Betzavta-Trainerin

Zielgruppe:
Multiplikator*innen der politischen Bildung

Kosten:
1.200,- EUR, ermäßigt 1.000,- €; Kosten beinhalten Unterkunft, Vollpension, Ausbildung, Begleitung während der Praxisphase; Fahrtkosten müssen selbst getragen werden.

Anmeldung:
schriftlich bis zum 15. Juli 2019
postalisch an Servicestelle Friedensbildung oder per E-Mail an  claudia.moeller@lpb.bwl.de

Weitere Informationen und AGB siehe Ausschreibung

Nach oben